Sanierung

Oben fängt alles an

Das Dach ist der Hut des Hauses, heißt es. Wenn aber der Hut schadhaft ist, dann muss er fachgerecht saniert werden. Buchner kontrolliert bestehende Dachstühle auf Schwachstellen und erstellt das jeweils passende Sanierungskonzept inklusive der notwendigen statischen Berechnungen. Handlungsbedarf ist vor allem gegeben, wenn eine Neueindeckung oder ein Innenausbau anstehen. Manchmal ist eine Verstärkung der bestehenden Dachkonstruktion notwendig. Auch der Einbau von Dachflächenfenstern oder Dachgauben lässt sich bei einer Dachsanierung relativ einfach mitmachen. Schadhafte Hölzer und Holzkonstruktionen werden ausgewechselt, bestehende Tramdecken verstärkt.

Ein weiterer Grund, das Dach einer Generalsanierung zu unterziehen, ist der hohe Energieverlust bei schlecht oder gar nicht gedämmten Dächern, wie sie vor allem in den 70er und 80er Jahren gebaut wurden. Durch eine fachgerechte Kaltdachausbildung werden Dachgeschoßräume erst richtig bewohnbar und gut gedämmte Dachgeschoßdecken und Dachschrägen halten die darunter liegenden Räume warm.

Öko-Mantel von Buchner

Wer würde einen alten Menschen ohne Mantel Wind und Wetter aussetzen? Niemand. Alte Häuser aber frieren noch oft ohne dämmenden Außenmantel vor sich hin. Dabei tut eine Fassadensanierung mit ökologischen Dämmstoffen dem Haus und seinen Bewohnern so richtig gut. Der Wohlfühlfaktor steigt deutlich an und die Energiekosten fallen. Bestehendes Mauerwerk wird von Buchner so nachhaltig warm eingekleidet, ohne dass die Umwelt durch Unmengen von Plastikfolien oder Styropor belastet wird.

Wohnen mit Holz

Das behagliche Raumklima, das durch Holz im Wohnbereich geschaffen wird, ist bei einer Haussanierung auch im Innenbereich ein Thema. Vor allem, wenn ohnehin die Zimmereinteilung verändert werden soll. Bestehende, gemauerte Zwischenwände können herausgenommen und durch Holzwände in Riegelbauweise ersetzt werden. Das anfallende Altmaterial wird von Buchner natürlich fachgerecht entsorgt. Fußböden werden optisch passend ergänzt oder überhaupt durch Holzdielen ersetzt.

Am richtigen Holzweg

Holz ist durch die Trockenbauweise so flexibel, dass Zubauten und Umbauten ohne großen Aufwand rasch und sauber durchgeführt werden können. Wenn zum Beispiel der Eingangsbereich durch ein Vordach geschützt werden kann, oder eine Pergola auf der Terrasse Schatten spenden soll, dann sind dies idealerweise Holzkonstruktionen, die bereits fast fertig auf der Baustelle ankommen. Und wenn die Terrasse eine warme Holzbeplankung anstatt des nackten Beton- oder Fliesenbodens bekommt, dann sind diese Arbeiten in wenigen Tagen erledigt. Auch Balkone, die durch Verwitterung schadhaft oder unsicher geworden sind, werden von Buchner in bewährter Handwerksqualität saniert. Das Gartenhaus, das in die Jahre gekommen ist, wird von Buchner wieder fit gemacht.

Zuerst zu Buchner

Was durch eine Sanierung besser werden soll, bestimmt bei allen Baustellen der Kunde / die Kundin. Um die Baustellenkoordination aber brauchen sich Baufamilien nicht zu kümmern, wenn Buchner als „Generalunternehmer“ an Bord ist. Die Einbindung anderer Handwerker – vom Elektriker bis zum Installateur – übernimmt auf Wunsch Buchner und übergibt das fix und fertige Werk termingerecht an die Auftraggeber. Buchner ist somit der erste Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Thema Sanierung.

Weitere Informationen zu Holzhäusern finden Sie auf www.holzhaus-buchner.at

Schöne Häuser bauen mit www.holzbau-buchner.at - dem leistungsstarken Holzhausprofi!

Rückruf

Anfahrt

Kontakt

Videos